Christ werden

Erlebt:

Vorsicht: Irrtümer

Taufe?

Werde ich durch die Taufe Christ?
Nein, das ist ein weit verbreiteter Irrtum!

 

Gute Taten?

Gute Taten bringen uns nicht in den Himmel; den Himmel kann man sich nicht durch Leistung verdienen!

 

 

Hauptsache ein Glauben?

Ein Glaube an Irgendetwas reicht nicht aus – die entscheidende Frage ist, kommst Du mit diesem Glauben an.

 

Mitgliedschaft?

Christlicher Glaube bedeutet nicht „Ich bin Mitglied einer Kirche“.

 

Schritte zum Glauben:

Was bedeutet es Christ zu werden?
Wie komme ich zum Glauben?
Darauf wird hier nun Antwort gegeben!

Gott liebt Dich!

Gottes Wesen ist von Liebe erfüllt.
Er ist der Grund Deines Lebens. Gottes Sehnsucht ist es, dass Du in einer Verbindung mit ihm hier und in der Ewigkeit lebst (1 Timotheus 2,4).
Dafür ging er bis zum Äußersten (Johannes 3,16).

Eine Predigt zur Vertiefung hier.

Du hast gesündigt!

Wir Menschen leben getrennt von Gott. Diesen Zustand nennt die Bibel Sünde. In dieser Trennung misstrauen wir Gott und seinen Regeln, obwohl sie gut für unser Leben sind und halten uns nicht daran.
Die Sünde trennt uns von Gott ab.
Die Folge der Sünde ist die ewige Abtrennung von Gott, was auch Hölle genannt wird.

Eine Predigt zur Vertiefung hier.

Jesus starb für Dich!

Trotz unserer Trennung von Gott bleibt Gottes Liebe zu uns unbändig.
Um das Problem unserer Trennung zu überwinden wurde Gott in Jesus Mensch. Am Kreuz trug Gott die Folge von der Sünde aller Menschen. Stellvertretend trug Jesus die Folge deiner Sünde und ertrug die Gottverlassenheit.
Damit steht der Weg zu Gott Dir offen, weil Jesus die Hindernisse abgeräumt hat!

Eine Predigt zur Vertiefung hier.

Du musst Dich entscheiden!

Jesus Christus hat den Weg zu Gott frei gemacht.
Du kannst Dir den Himmel nicht erarbeiten. Du kannst ihn Dir nur schenken lassen. Es geht darum, ob Du Gottes Angebot im Gebet annimmst und zu Jesus umkehrst.
Gott zwingt Dich nicht. Es liegt an Dir, ob Du seine Einladung annimmst, Vergebung für Deine Sünden bekommst und ein Leben unter der Leitung Gottes beginnst.

„Wir beantworten Christi Ruf nicht mit ‚wahr‘ oder ‚falsch‘, sondern mit ‚ja‘ oder ’nein“. (Karl Barth)

Ein Gebetsvorschlag:

Jesus,
ich danke Dir, dass Du mich liebst.
Danke, dass Du für mich am Kreuz dein Leben hingegeben hast.
Bitte vergib mir meine Schuld und alle meine Sünden.
Ich vertraue Dir mein ganzes Leben an.
Du sollst mein Herr sein!
Wir gehören zusammen.
Amen!

Zitate über Jesus

Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hergab. Nun werden alle, die sich auf den Sohn Gottes verlassen, nicht zugrunde gehen, sondern ewig leben.- Johannes 3,16
Du bist der Messias, der Sohn des lebendigen Gottes!- Petrus (Matthäus 16,16)
Bei niemand anderem ist Rettung zu finden; unter dem ganzen Himmel ist uns Menschen kein anderer Name gegeben, durch den wir gerettet werden können.- Petrus (Apostelgeschichte 4,12)
Ich bin der Weg, ich bin die Wahrheit und ich bin das Leben. Zum Vater kommt man nur durch mich. - Jesus Christus (Johannes 14,6)

 

Fragen?

Dein Name *

Deine E-Mail-Adresse *

Betreff

Deine Nachricht

[recaptcha id:captchastyle class:captchastyle]

Ansprechpartner

Johannes Traichel

Pastor